FANDOM


Tag 4 ist Freitag, der 26. November 1982 im Storymodus. Das Ministerium für Grenzschutz führt strengere Ausweismittel ein.

SpielweisenänderungenBearbeiten

VorschriftenBearbeiten

EreignisseBearbeiten

  • Der erste Einreisewillige hat immer gültige Papiere.
  • Der dritte Einreisewillige besitzt einen nun ungültigen Einreisebeleg. Ihm sollte die Einreise verweigert werden.
  • Die fünfte Einreisewillige ist eine Imporerin, die ihren Sohn besuchen möchte. Ihre Einreise-Genehmigung ist abgelaufen, was komisch ist, da sie gerade erst eingeführt wurden. Es handelt sich dabei also höchstwahrscheinlich um einen Schreibfehler. Wenn man sie hineinlässt, erhält man trotzdem einen Verweis und eine mögliche Strafe. Wenn man ihr die Einreise gewährt, erhält man die Impor-Medaille und die dazugehörige Errungenschaft.
  • Wenn der siebte Einreisewillige kein Arstotzkaner ist, hat er den falschen Namen auf seiner Einreise-Genehmigung. Seine Einreise sollte verweigert werden. Wenn es sich um einen Arstotzkaner handelt, sind seine Papiere gültig.
  • Der achte Einreisewillige ist Jorji Costava mit seinem gefälschten Pass. Wenn man ihn hineinlässt, erhält man einen Verweis, aber man erhält auch die Obristan-Medaille und Errungenschaft. Dasselbe kann an Tag 11 jedoch ohne Strafe erreicht werden, also hat das Verweigern von Jorji hier keine Konsequenzen.
  • Der neunte Einreisewillige ist Arstotzkaner. Seine Papiere müssen nicht unbedingt gültig sein.

TranskriptionenBearbeiten

Dritter EinreisewilligerBearbeiten

Vorstellung:

  • [Inspektor] Was ist der Zweck Ihrer Reise?
  • Was? Keine Ahnung. Zu Besuch?
  • [Inspektor] Dauer des Aufenthalts?
  • Vielleicht ein paar Tage.

Wenn verhört:

  • [Inspektor] [ eines der folgenden ]
    • Wo ist Ihre Einreise-Genehmigung?
    • Sie haben keine Einreise-Genehmigung.
    • Die Einreise-Genehmigung fehlt.
  • Einreise-Genehmigung? Ich habe hier ein Visum.
  • Lassen Sie mich durch.

Wenn verweigert:

  • [Inspektor] Ein Visum reicht nicht mehr.
  • [Inspektor] Holen Sie sich eine Genehmigung.
  • Schwachsinn!
  • Für das Visum habe ich gutes Geld bezahlt.

Fünfter EinreisewilligerBearbeiten

Vorstellung:

  • [Inspektor] Was ist der Zweck Ihrer Reise?
  • Ich bin ja so froh, dass die Grenze auf ist.
  • Ich möchte meinen Sohn besuchen. Seit sechs Jahren habe ich ihn schon nicht mehr gesehen.

Wenn verhört:

  • Bitte lassen Sie mich durch. Mein Sohn wartet doch auf mich.

Wenn genehmigt:

  • Danke.

Wenn verweigert:

  • Der Teufel soll dich holen.

Die Wahrheit von Arstotzka-SchlagzeilenBearbeiten

  • Schwarzmarkt erlebt ungekannte Blüte. Regierung sieht Schuld bei laxen Grenzkontrollen
  • Ausbau des Grenzübergangs verschoben