FANDOM


Tag 11 ist Freitag, der 3. Dezember 1982 im Storymodus. Nach einem Einbruch beim MfG werden Dokumente gefälscht. Deswegen generiert das Spiel heute viel mehr gefälschte Siegel als an anderen Tagen. Wenn der dritte, fünfte, siebte und achte Einreisewillige Ausländer sind, besteht eine 33,3%ige Chance, dass sie ein gefälschtes Dokument bei sich tragen.

SpielweisenänderungenBearbeiten

  • Dokumente mit gefälschten oder überhaupt keinen Siegeln kommen vor.
  • Dieser Tag ist der erste Tag, an dem man in der Computerversion eine neue Kabinenverbesserung installieren kann (Kürzel für Vorschriften), vorausgesetzt die früheren Verbesserungen wurden sofort installiert, als sie verfügbar wurden (Tag 5 und 8).

VorschriftenBearbeiten

EreignisseBearbeiten

  • Der erste Einreisewillige hat eine gefälschte Einreise-Genehmigung.
  • Wenn man ihn zuvor nicht einreisen ließ, ist der zweite Einreisewillige Jorji Costava, dieses Mal mit gültigen Papieren. Dies ist die letzte Chance, die Obristanmedaille und die dazugehörige Errungenschaft zu erhalten. Wenn man ihn abweist, erhält man einen Verweis, da er einreiseberechtigt ist.
  • Der vierte Einreisewillige ist Kalensk. Wenn der Inspektor 2 oder mehr Personen verhaftet hat, gibt Kalensk ihm 5 Credits. Er zahlt nicht mehr, im Gegensatz dazu, was er vor zwei Tagen versprochen hat und sagt, dass er den Rest für Medizin für seine Frau ausgegeben habe. Er erwähnt seine Frau nicht, wenn nur 3 oder weniger Personen in den letzten zwei Tagen unter Arrest gestellt wurden.
    • Es geschieht nur einmal, dass nicht gezahlt wird. Für den Rest des Spiels zahlt Kalensk pro zwei verhaftete Personen.
    • Kalensk zählt als Einreisewilliger, da er den Zähler um eins erhöht.
  • Mikhail Saratov, ein EZIC-Agent, der in der verschlüsselten Nachricht erwähnt wird, ist der sechste Einreisewillige. Seine Dokumente sind nicht gültig. Wenn man seine Einreise genehmigt, zählt das zu den Aufgaben, die für Ende 19 nötig sind und verhindert Ende 20.
  • Wenn Saratovs Einreise verweigert wurde, ist der neunte Einreisewillige ein EZIC-Bote. Er informiert den Inspektor, dass der erste Agent nicht durchgelassen wurde und weist ihn an, den selben Fehler nicht noch einmal zu machen.
  • Wenn man einen zufällig generierten Schmuggler (d.h. eine Person mit unstimmigem Gewicht) durchlässt, kann es zu einem Terrorangriff kommen und den Tag nach dem neunten Einreisewilligen frühzeitig beenden.
  • Am Ende des Tages bringt ein fremder Mann 1000 Credits vorbei, unabhängig davon, welche Entscheidungen man am Tag getroffen hat. Im Budget wird es als "Geschenk von EZIC" bezeichnet. Es wird automatisch akzeptiert, man kann es aber verbrennen, indem man es abwählt. Im Gegensatz zu Bestechungen steht das Geschenk in rot wie Ausgaben geschrieben, der Geldwert ist aber positiv. Wenn er das Geschenk akzeptiert, muss der Inspektor auch Stepheni Graire an Tag 14 nach Arstotzka einreisen lassen, sonst wird er von M. Vonel verhaftet und das Spiel endet zu Beginn von Tag 15 (Ende 14).

Die Wahrheit von Arstotzka-SchlagzeilenBearbeiten

  • Diebstahl im Ministerium für Grenzschutz! Kaum Auswirkungen - Wenige Gegenstände entwendet
  • Antegrien spioniert eigenes Volk aus! Geheimnisverräter auf der Flucht