FANDOM


Pyotr und Katya Vostok sind zwei aufeinanderfolgende Einreisewillige an Tag 5, die aus der Tyrannei ihres Heimatlandes, Antegrien, fliehen.

Der Mann ist der achte Einreisewillige und betritt die Grenzposten-Kabine zuerst mit gültigen Papieren im Versuch, dem Inspektor zu zeigen, dass seine Frau auch genehmigt werden kann.

Seine Frau betritt die Kabine als zweites (als neunte Einreisewillige) nach ihrem Mann, weil sie keine Einreise-Genehmigung besitzt. Wenn der Inspektor sie danach fragt, bettelt sie verzweifelt, man möge sie doch durchlassen, da die Antegrier sie sonst töten würden. Wenn man ihre Einreise nach dem Verhör genehmigt, gibt sie dem Inspektor die Antegrien-Medaille als Dank, was auch eine Errungenschaft auslöst. Dennoch erhält man einen Verweis wegen der fehlenden Genehmigung.

Wenn man ihre Einreise ohne Verhör genehmigt, erhält man die Medaille und Errungenschaft ebenfalls.

TranskriptionenBearbeiten

MannBearbeiten

Vorstellung:

  • [Inspektor] Was ist der Zweck Ihrer Reise?
  • Heute ist ein schöner Tag, mein Freund.
  • Endlich sind wir der Tyrannei in Antegrien entkommen!

Wenn genehmigt:

  • Haben Sie vielen, vielen Dank!
  • Bitte seien Sie nett zu meiner Frau, Sie kommt direkt nach mir.

Wenn verweigert:

  • Nein! Die werden uns umbringen!
  • Bitte, ich flehe Sie an!
  • Lassen Sie meine Frau durch. Sie kommt als Nächste zu Ihnen.

FrauBearbeiten

Wenn ihr Mann abgewiesen wurde:

  • Warum haben Sie meinen Mann abgewiesen?
  • Ich will ihn doch nicht zum Sterben zurücklassen.
  • Sie haben unser beider Schicksal besiegelt.

Wenn ihr Mann durchgelassen wurde:

  • Haben Sie meinen Mann gesehen?
  • Er ist doch durchgekommen, oder?

Wenn verhört:

  • [Inspektor] Wo ist Ihre Einreise-Genehmigung?
  • Bitte, ich flehe Sie an...
  • Die haben mir keine Genehmigung gegeben. Ich hatte keine Wahl.
  • Die bringen mich um, wenn ich nach Antegrien zurückgehe.

Wenn verweigert:

  • Warum?
  • Sie haben mein Schicksal besiegelt.

Wenn genehmigt:

  • Danke.
  • Das werden wir Ihnen nicht vergessen.